Nach oben

Kidslife-Magazin · Leben mit Kindern

Spielen mit Luft – 5 luftige Ideen zum Ausprobieren

Spielen mit Luft, person-1124933_640

Spiel’ mit dem Wind

Luftige Spiele, Experimente und Ideen zum Ausprobieren

Spielen mit Luft, person-1103917_640

Spiele/Ideen: Martina Voigt-Schmid , Fotos Pixabay

Luft bewegt, Luft trägt.
Wir können hören, wie schon ein leichter Hauch ein Windspiel zum Klingen bringt.
Wir können riechen, wie Düfte durch die Luft getragen werden, z.b. wie der Duft aus einer Duftlampe durch das Zimmer zieht oder wie würzig frische Duft des Herbstes bei einem Spaziergang vom Waldboden aufsteigt.
Wir können die Luft schmecken, indem wir Windbeutel backen oder Baisers machen.
Wir können die Luft fühlen, wenn eine leichte Brise durch die Haare streicht oder wenn der Wind an der Schnur unseres Drachens zerrt, um ihn fort zu tragen.

Hier findet ihr viele schöne Ideen, Luft spielerisch zu erfahren

sail-874083_640

corn-1220374_640

Spielen mit Luft – 5 Spielideen

 

Seifenblasen

Seifenblasen fliegen lassen macht allen Kindern Spaß und man kann zusehen, wie die zarten Gebilde vom Wind emporgetragen werden und verschwinden – selbst an einem windstillen Tag kann man so die Strömung der Luft erleben. Habt ihr schon mal probiert, die Seifen-Lösung selbst zu machen?

Spielen mit Luft, soap-bubbles-870342_640

Seifenblasenmischung selber herstellen
100 g Zucker
2-3 Esslöffel Salz
1,4 Liter Wasser (am besten destilliertes Wasser)
150 ml Spülmittel
12 ml Glyzerin

200ml Wasser erwärmen und Zucker und Salz hineinrühren, bis alle Kristalle gelöst sind. Spülmittel mit 200 ml Wasser mischen.
Anschließend die beiden Gemische zusammenschütten, 1 l Wasser und das Glyzerin hinzufügen und vorsichtig verrühren.
Die fertige Mischung noch ca. 2 Stunden  durchziehen lassen.
Jetzt kann es losgehen!

 

Backen mit Luft: Baisers

Beim Baisers machen, ist es die Luft, die Eiweiß in Eischnee verwandelt. Damit es klappt: Schüsseln und Rührbesen oder Mixer müssen absolut fettfrei sein. Außerdem darf keine Spur von Eigelb im Eiweiß vorhanden sein.
Video dazu:
http://www.wiemansmacht.de/essen-und-trinken/tipps-rund-ums-essen/wie-man-aus-eiweiss-eischnee-schlaegt/

egg-white-snow-232655_640

meringue-318570_640

Zutaten:
4 Eiweiß,
1 EL Zitronensaft,
200 g Zucker,
1 Prise Salz,
etwas Mehl und Butter

Den Ofen auf Stufe 2 vorheizen. Eiweiße,  Zucker, Salz und Zitronensaft in eine Rührschüssel geben. Sehr steif schlagen. Ein Backblech mit Butter bestreichen und leicht mit Mehl bestreuen. Das steifgeschlagene Eiweiß in kleinen Häufchen darauf setzen. Bei geringer Hitze ca. 1 Stunde backen und trocknen und in der halb geöffneten Backröhre gut abkühlen lassen.

 

Den Wind erleben

Der Wind ist etwas Elementares, das die Luft, die uns ständig umgibt, besonders lebhaft erfahrbar macht. Besonders im Herbst gibt es ordentliche Stürme, die die Bäume hin und her werfen und Blätter und Staub auf den Straßen aufwirbeln. Selbst ein sanfter Wind treibt die Wolken über den Himmel, die sich ständig verändern. Es macht Spaß. die Aufmerksamkeit einmal gezielt darauf zu richten, wie Luft unsere Sinne bewegt.

boy-652075_640

Drachen steigen lassen
Geht raus auf eine große freie Wiese oder an den Strand und lasst einen bunten Drachen steigen, ob selbst gebastelt oder gekauft. Dabei kann dein Kind spüren, welche Energie und Kraft der Wind ausübt, wenn er am Drachen und an der Schnur zerrt!

windspiel-789050_640

Windmusik
Hänge ein Klang-Windspiel oder eine Windharfe im Garten oder auf dem Balkon auf, und hört, wie der Wind damit spielt und Musik und Klänge erzeugt.

pinwheel-339072_640

 

Windräder aufstellen
Stecke Windrädchen in die Blumenbeete oder in Töpfe auf dem Balkon und schau zu, wir der Wind sie fröhlich zum Drehen bringt.

 

Wolkenschafe  basteln

Gehe an einem schönen, luftigen Tag mit deinem Kind nach draußen auf eine Wiese, legt euch ins Gras und schaut euch den Himmel an. Beobachtet wie der Wind die Wolken durch den Himmel treibt und die Formen der Wolken verändert. Schaut euch die Formen der fluffigen, weißen Wolken an. Sieht die eine nicht aus wie ein Hase? Und die andere wie ein Schaf?

Layout 1

Wieder zu Hause könnt ihr ein Wolkenschaf basteln.

Material:

1 Blatt blaues Papier,
Schere,
Klebstoff,
Watte,
Stift,
festeres Papier in rosa oder schwarz

Zuerst auf das festere Papier den Kopf des Schafes und vier Beine aufzeichnen und dann ausschneiden.
Einen großen Wattebausch auf das blaue Blatt Papier kleben.
Auf den Bausch an einem Ende den Schafskopf ankleben.
Beine ebenfalls ankleben – und schon ist das Wolkenschaf fertig. Sieht es nicht fluffig aus? Vielleicht habt ihr Lust, eine ganze Herde daraus zu machen.

hand-768558_640

 

Bälle oder Watte pusten

Beim Bälle oder Watte pusten erlebt man, wie die eigene Atemluft Kraft ausübt und Dinge bewegt. Dieses ist ein einfaches, aber lustiges Spiel, das sich auch für Geburtstagspartys eignet.
Die Kinder (mindestens drei) sitzen im Kreis, ein Wattebausch oder ein Tischtennisball wird in die Mitte gelegt und jeder muss in eine Richtung blasen. Wenn das Objekt eines der Kinder berührt, hat es verloren. Wenn es herunterfällt, verlieren alle – und eine neue Runde beginnt. Man kann zu Anfang entscheiden, wie viele Runden gespielt werden.
Spielvariante für gute Lungen: Hier geht es darum, im Freien einen Tischtennis- oder Golfball in ein vorbereitetes Loch zu pusten. Wer den Ball ins Loch bekommt, hat gewonnen!

  • Posted by kidslife on 21. November 2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.