Nach oben

Kidslife-Magazin · Leben mit Kindern

Weihnachtsdekoration – Wie man mit Kindern die Wohnung verzaubert

Weihnachtsdekoration
Foto: pixabay

Jedes Jahr freuen wir uns auf die Weihnachtszeit mit ihrer Weihnachtsdekoration und die besondere Atmosphäre, die sich überall verbreitet. Auch in den eigenen vier Wänden wollen wir eine besinnliche und feierliche Stimmung kreieren. Schon Kleinigkeiten machen den Unterschied aus und lassen die eigene Wohnung weihnachtlich aussehen. Die Vorbereitungen auf Weihnachten beginnen schon in der Adventszeit. Auch Kinder lieben Dekorationen und vor allem Basteln, Malen und kreative Erfindungen. Deshalb macht es uns solchen Spaß, mit den Kindern die eigenen vier Wände zu Weihnachten zu dekorieren. Im Folgenden geben wir ein paar Anregungen und Tipps, wie man mit Kindern gemeinsam die Wohnung zu Weihnachten verschönert.

Einen Adventskalender basteln

Um die Vorfreude der Kleinen zu steigern, können die Eltern mit ihren Kindern einen Adventskalender basteln. Entweder man kauft fertige Adventskalender, die individuell befüllt werden können oder man bastelt zusammen ein Unikat. In kleinen nummerierten Päckchen können Süßigkeiten und kleine Geschenke platziert werden. Dann überlegt man sich, ob die kleinen Behälter an eine Wand als Girlande kommen oder in einen schön dekorierten Korb mit roten und grünen Schleifen. Auch im Regal mit einer Lichterkette machen die dekorativen Geschenke eine gute Figur.

Ein Adventskalender aus Pappbecher-Schneemännern macht den Kleinen garantiert Spaß. Dafür braucht man Folgendes:

– 24 Pappbecher
– 24 Muffinförmchen
– 24 Pompons (orange) ca. 0,8 cm
– 48 Pompons (weiß) ca. 2 cm
– rote Buntstiftkrümmel
– 1 schwarzer Lackstifte
– 1 weißer Lackstift
– Alleskleber

Anleitung

Zuerst wird der Rand der unteren Seite des Pappbechers mit Alleskleber bestrichen. Dann befestigt man die Muffinform darauf. Daraufhin malt man ein lustiges Schneemann-Gesicht auf den Becher. Und mit einem schwarzen und weißen Stift werden die Augen aufgemalt. Als Wangen reibt man die Buntstiftkrümmel ins Schneemann-Gesicht. Den orangefarbenen Pompon klebt man als Nase auf. Die weißen Pompons werden an den Seiten aufgeklebt. Anschließend malt man mit dem schwarzen Stift Knöpfe an.

 

Weihnachtsdekoration
Foto. pixabay

Weihnachtsdekoration basteln

Neben dem Adventskalender bieten sich Weihnachtsbilder an, die einfach an den Wänden angebracht werden. Dazu verwendet man fertige Bilder, die man zusammen ausmalt oder die Eltern und ihre Kinder malen ein gemeinsames Bild. Die Fenster sehen auch weihnachtlich aus, wenn die Eltern und die Kinder Fensterbilder malen oder Sterne aus weißem Papier ausschneiden und an die Fenster kleben. Je nach Alter und Interesse sind auch Origami-Figuren als Dekorationselement für die Wohnung denkbar. So kann man Sterne, Weihnachtsbäume und schöne Schachteln aus Papier falten.

Weihnachtsdekoration in Szene setzen

Die Weihnachtsdekoration kann in der ganzen Wohnung verteilt werden, damit sie nicht überladen wirkt. An den Fenstern und Fensterbänken sieht der Schmuck besonders gut aus. Auch der Tisch ist eine gute Möglichkeit, um diesen mit weihnachtlichen Farben wie Grün und Rot zu schmücken. Des Weiteren sind Figuren, Kerzen und Blumen auf einer Tischdecke ein Hingucker.

Eine Vielfalt an Dekorationen

Zu Weihnachten gibt es zahlreiche fertige Dekorationen, die die Wohnung schmücken können. Mit bunten Weihnachtsternen, Engeln aus Holz oder Spieluhren entsteht ohne großen Aufwand eine weihnachtliche Stimmung. Setzt man auf Tradition und hohe Qualität, so kann man Weihnachtsdekoration in dafür spezialisierten Shops kaufen.

Welche Dekorationen sind nicht geeignet?

Bei sehr kleinen Kindern sollte man nichts basteln, was mit kleinen Details zu tun hat. Denn es besteht Erstickungsgefahr wenn sie diese Teile schlucken sollten. Auch mit Heißklebepistole sollten die Kinder nicht hantieren, weil sie sich am heißen Kleber verbrennen können.

Fazit

Die eigene Wohnung gemeinsam mit den Kindern zu dekorieren, macht sowohl den Kleinen als auch den Eltern Spaß. Schon mit kleinen Elementen kann man eine weihnachtliche Atmosphäre in den eigenen vier Wänden kreieren. Wichtig ist, dass die Dekorationen gut in der Wohnung verteilt sind und ein harmonisches Gesamtbild ergeben. Beim Basteln mit sehr kleinen Kindern muss man aufpassen, dass sie keine Kleinteile verschlucken und nicht mit Alleskleber in Berührung kommen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.