Startseite > Ernährung & Gesundheit
StartseiteGreenKidslifeBabyGewinnspieleKochplanerTrotzkiUnsere PartnerSuche

Ayurveda für Kinder

Typgerechte Ernährung für eine harmonische Entwicklung
Weiterlesen...
 

Tipps von Experten für Eltern von Kindern mit Ekzemen

Eine Reihe führender europäischer Dermatologen veröffentlichte heute Richtlinien, um Eltern von Kindern mit Ekzemen dabei zu helfen, ihrem Kind das Leben mit dieser Krankheit leichter zu machen. Experten aus Dänemark, Frankreich, Deutschland, Polen und Spanien trafen zusammen, um sich über die "Top-Tipps" zur Vermeidung von bestimmten Situationen, die schmerzhafte Schübe auslösen, sowie Schritte zur Verlängerung "schubfreier" Phasen zu einigen. Die von Astellas Pharma Europe Ltd. gesponserten "Top-Tipps" wurden heute im Rahmen des 10. Kongresses der Europäischen Gesellschaft für Pädiatrische Dermatologie (ESPD) in der Schweiz präsentiert.
Weiterlesen...
 

Der beste Freund des Menschen

Um Kinder und Erwachsene mit Sprech- und Stimmstörungen sowie Sprachentwicklungs-Defiziten zu behandeln, geht die Logopädin Agnes Habenicht im Therapiezentrum auromed ungewöhnliche Wege. Sie setzt einen speziell ausgebildeten Hund bei der Sprachtherapie ein: Fithe, einen Berner-Sennen Rüden.
Weiterlesen...
 

Jedes achte Mineralwasser zu hoch mit Uran belastet

Die Bundesregierung muss gesetzlichen Grenzwert für Trink- und Mineralwasser festlegen, fordert die Verbraucherrechtsorganisation foodwatch. Viele Mineralwässer, darunter bekannte Marken wie S. Pellegrino und Überkinger, sind so stark mit Uran belastet, dass gesundheitliche Risiken nicht ausgeschlossen werden können.
Weiterlesen...
 

Süße Kariesbremse

Kariesprophylaxe muss bereits bei Babys und Kleinkindern beginnen, besser noch während der Schwangerschaft. Davon ist die Münchner Kinderzahnärztin Dr. Lena Piehlmeier überzeugt. Entsprechend ging sie viele Jahre in Praxis, Tagesklinik und Ehrenamt vor. Seit kurzem setzt sie auch nach eigener Rezeptur entwickelte Bonbons und Lutscher aus Xylit ein. Dieser Naturstoff, bekannt als Holzzucker, verringert Karies verursachende Keime drastisch und sorgt für ein biologisches Gleichgewicht im Mundraum.
Weiterlesen...
 

SOS: Jedes dritte Kind kann nicht schwimmen

Deutschlands Bademeister schlagen Alarm: Jedes dritte Kind unter 18 Jahren kann nicht schwimmen! Das zeigt eine aktuelle Studie, nach der von den Erwachsenen immerhin noch 75 Prozent schwimmen können.
Weiterlesen...
 

Kleinkinder: Müssen Schuhe sein?

Wie der Nachwuchs am besten auf die Füße kommt
Weiterlesen...
 

Mittagsschlaf für "Große"

Warum der Schlummer am Mittag nicht nur Kleinkindern nützt
Weiterlesen...
 

Nano-Origami mit Erbgut-Molekülen

Wissenschaftler der Technischen Universität München (TUM) und der Harvard University haben neue Werkzeuge entwickelt, um aus kurzen DNA-Molekülen Strukturen mit komplexen Windungen und Krümmungen zu formen. In der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift Science berichten sie über eine Reihe von Experimenten in der sie DNA Origami-ähnlich in dreidimensionale Objekte falten konnten, inklusive einer kugelförmigen Gerüstkonstruktion mit nur 50 Nanometer Durchmesser.
Weiterlesen...
 

„Wundermittel“ aus der Natur

Verletzungen passieren immer wieder, egal wie gut wir aufpassen. Ob aufgeschürftes Knie oder Bluterguss – Homöopathie kann dazu beitragen, dass Kleine und Große schnell wieder lachen. Wir sagen Ihnen, welche Mittel am besten helfen.
Weiterlesen...
 

Angst vor Schweinegrippe

Bei fiebernden Babys und Kindern ist die Ursache meist harmlos
Weiterlesen...
 

It’s Teatime Kids – Genießen auf englische Art

Lebensmittelskandale, Tierschutz, die Gesundheit, Religion, Ekel vor toten Tieren - so zahlreich wie die Gründe sind auch die Möglichkeiten, sich vegetarisch zu ernähren. Eine Studie hat festgestellt, dass die Lebenserwartung von Vegetariern tatsächlich höher ist als die von Fleischessern. Aber: Liegt das nur an der Ernährung?
Weiterlesen...
 

Essen mit Kindern

Im Rahmen der KölnTourismus-Jahresaktion „Familienerlebnis Köln“ wurde 2008 die bundesweit einzigartige Initiative „Matsblini - Essen mit Kindern“ ins Leben gerufen. Sie engagiert sich für eine familienfreundliche Gastronomie. So vergibt die Initiative eine Gastroplakette an Gaststätten, die auf ihren Speisekarten spezielle Angebote für Kinder führen.
Weiterlesen...
 

Sauer macht gesund

Zitronen haben viele gute Eigenschaften: Sie sind voller Vitamine und Mineralsstoffe und bieten genau das, was unsere Abwehrkräfte jetzt brauchen.
Weiterlesen...
 

Kalzium für Knochen

Eine kalziumreiche Ernährung im Kindesalter ist eine gute Vorbeugung gegen Osteoporose im Alter.
Weiterlesen...
 

In Fitness eine Fünf

Fast 60 Prozent aller Sportlehrer in Deutschland bewerten ihre Schüler als "eher weniger fit" oder "überhaupt nicht fit".
Weiterlesen...
 

Keine Lust auf Wurst?

Lebensmittelskandale, Tierschutz, die Gesundheit, Religion, Ekel vor toten Tieren - so zahlreich wie die Gründe sind auch die Möglichkeiten, sich vegetarisch zu ernähren. Eine Studie hat festgestellt, dass die Lebenserwartung von Vegetariern tatsächlich höher ist als die von Fleischessern. Aber: Liegt das nur an der Ernährung?
Weiterlesen...
 

ADS-Medikament

Das Medikament Strattera des Pharmakonzerns Eli Lilly soll Kinder und Jugendliche mit dem so genannten Zappelphillipp-Syndrom den ganzen Tag lang ruhig halten. Tausende Kinder nehmen Strattera in Deutschland, weltweit sind es 3,5 Millionen. Wie nun durch Recherchen des ZDF-Magazins "Frontal 21" bekannt wurde, starben an dem Medikament vier Kinder.
Weiterlesen...
 

Was tun gegen Läuse

Auf der Liste der Kinderkrankheiten stehen sie ganz oben: Kopfläuse – jedes dritte Kind leidet irgendwann unter den Plagegeistern. Die Blutsauger sind gerade mal 3 Millimeter groß und bewegen sich sehr schnell. Mit bloßem Auge sind sie kaum zu erkennen. Was man sieht, sind ihre Eier, die wie Perlen an den Haaren kleben. Meistens werden Läuse von Mensch zu Mensch übertragen; im Winter gerne auch durch Mützen oder Jacken. Läusebefall macht sich durch heftigen Juckreiz bemerkbar – dann gilt es rasch und konsequent zu handeln.
Weiterlesen...
 

Umwelt

Das Aktionsprogramm „Umwelt und Gesundheit" – kurz APUG genannt, wurde von drei Ministerien ins Leben gerufen, dem Bundesgesundheitsministerium, dem Bundesumweltministerium und dem Bundesverbraucherschutzministerium.
Weiterlesen...
 

Vegetarier...

Lebensmittelskandale, Tierschutz, die eigene Gesundheit, Religion, Ekel vor toten Tieren und und und... So zahlreich wie die Gründe sind auch die Möglichkeiten, sich vegetarisch zu ernähren.
Weiterlesen...
 

Asthma bei Kindern

Asthma nimmt bei Kindern immer mehr zu: Schon bei der Einschulung leidet jedes achte Kind unter dieser chronischen Entzündung der Atemwege, im Atler von 13 bis 14 Jahren is sogar jeder sechste Teenager betroffen!
Weiterlesen...
 

Osteopathie

Weiterlesen...
 

Gesunder Biss

Ein Stück Brot, Obst oder Schokolade – nicht nur Ihr Magen freut sich darüber, auch die Bakterien im Mund essen mit. Bekommen sie zuviel Nahrung, vermehren sie sich und Karies kann entstehen. Damit Sie Ihre „Tierchen“ im Mund nicht zu sehr verwöhnen, sollten Sie die richtigen Lebensmittel auswählen. Wenn Sie folgende Tipps beachten, haben Sie schon viel für Ihre Zähne getan
Weiterlesen...
 

Streichelstunde...

Nähe, Wärme, Geborgenheit – für die gesunde Entwicklung eines Kindes sind Sinneswahrnehmungen durch zärtliche Berührungen und liebevoller Zuwendung von grundlegender Bedeutung.
Weiterlesen...
 

Lauf dich frei!

Laufen – ein Sport, der immer beliebter wird. Und das aus wirklich guten Gründen: Laufen stärkt das Herz-Kreislauf-System, es kräftigt die Muskulatur, es lässt überflüssige Pfunde purzeln, es sorgt für seelische Ausgeglichenheit und mehr geistige Aktivität
Weiterlesen...
 

Iss Kind!

Vom falschen gut gemeinten Umgang mit „guten“ und „schlechten“ Essern.
Weiterlesen...
 

Strategien gegen den...

Damit Sie die richtige Methode für sich entdecken, haben wir hier die wichtigsten Entspannungstechniken für Sie zusammengefasst.
Weiterlesen...
 

Angst vor...

Viele Eltern machen sich Sorgen über Beinstellung oder Füße ihrer Sprößlinge, denn Sie möchten nicht, dass sie später wie ein Cowboy durchs Leben gehen und sind empört, dass der Kinderarzt nichts dagegen unternehmen möchte.
Weiterlesen...
 

Sehtest für Kinder

Wann und wie oft sollen Kinderaugen mittels Sehtest geprüft werden? Gemäß einer Studie „Prevent Blindness America“ hat in den USA eines von 20 Kindern im Vorschulalter ein Sehproblem, das zu dauerndem Verlust der Sehkraft führen könnte.
Weiterlesen...
 

Gesundheitstipps

Gesundheitstipps für die kalte Jahreszeit aus Hexe Wandas Grimoire/ Hexenbuch, die ihnen helfen den Winter Gesund zu bewältigen.
Weiterlesen...
 

Auszeit für Mütter

10 Tipps, die das Leben für Mütter leichter machen und schöner gestalten.
Weiterlesen...
 

Übergewicht bei Kindern

Lesen Sie im aktuellen Heft alles, was Sie zu Übergewicht und Adipositas, die krankhafte Fettsucht, wissen müssen. Hier in kidslife-online.de haben wir für Sie einige nützliche Informationen für Sie zusammengestellt. Und hier finden Sie die im Heft versprochenen Kurven zum Download.
Weiterlesen...
 

Kopfschmerzen

Bis zu 70 Prozent unserer Schulkinder haben bereits Kopfschmerzerfahrungen.
Weiterlesen...
 

Die passende Zahnspange für mein Kind

Foto: flickr/Mattuschek

 

Ab welchem Alter sollte ein Arzt aufgesucht werden?


Vielfach kursiert das Gerücht, dass Kinder erst ab einem Alter von 12 Jahren, also wenn die bleibenden Zähne durchgebrochen sind, eine Zahnspange tragen sollten. Dies ist jedoch falsch, denn gerade die Wachstumsphase der Zähne wird von Spezialisten gerne genutzt, um grundlegende Fehlstellungen des Kiefers zu korrigieren. Etwa zur Einschulung sollten Eltern und Kind einen Kieferorthopäden aufsuchen, der die Gesamtsituation analysiert und gegebenenfalls bereits korrigierende Maßnahmen einleitet. In der dritten Klasse sollte es dann zu einem weiteren Beratungsgespräch kommen.

Arten von Fehlstellungen der Zähne


Eine sehr verbreitete Fehlstellung der Zähne ist der zurückliegende Unterkiefer. Bei ihm liegt die untere Zahnreihe hinter der oberen, sodass die Oberkieferfrontzähne deutlich vor den vorderen Zähnen des Unterkiefers liegen. Umgekehrt gibt es auch den vorstehenden Unterkiefer. Beim Engstand stehen die Zähne nicht in Reih und Glied, sondern schief und durcheinander. Darüber hinaus kann es hier notwendig werden, dass auch schon im jungen Alter die Weisheitszähne gezogen werden müssen. Normalerweise treffen die Zahnreihen beim Zubeißen aufeinander. Nicht so beim offenen Biss, bei dem sich zwar die Seitenzähne treffen, die Frontzähne hingegen eine Lücke bilden. Bei einem gewöhnlichen Gebiss ist im Normalfall der Oberkiefer etwas breiter als der Unterkiefer. Beim Kreuzbiss ist dies gerade umgekehrt, sodass das Kind seinen Unterkiefer beim Kauen immer etwas nach links oder rechts bewegt.

Verschiedene Zahnspangen und ihre Wirkung


Wird eine Fehlstellung durch den Zahnarzt festgestellt, empfiehlt er in vielen Fällen zunächst eine herausnehmbare Zahnspange. Diese haben den Vorteil, dass das Kind sich langsam an das neue Objekt im Mund gewöhnen kann. Herausnehmbare Zahnspangen werden am Ober- oder Unterkiefer angebracht und verhelfen so eine Fehlstellung des Kiefers oder einzelner Zähne zu beheben. Alternativ werden sogenannte Bionatoren eingesetzt. Fest angebrachte Zahnspangen werden eingesetzt, wenn Zähne mitsamt der Wurzel bewegt werden müssen. Nachdem Kiefer und Zähne wieder in die gewünschte Position gebracht wurden, werden Stabilisierungsspangen eingesetzt, die in erster Linie verhindern, dass die Zähne in ihre alte Position zurückwandern. In Absprache mit dem Arzt wird die Tragezeit dieser herausnehmbaren Spangen immer weiter reduziert.

 

Beim Einsatz einer fest sitzenden Zahnspange ist mit einer längeren Eingewöhnungszeit zu rechnen. Die Metallteile können anfangs die Mundschleimhaut irritieren und die Zahnspange bedarf einer besonderen Reinigung, die intensiver abläuft als normales Zähneputzen. Auch beim Essen gibt es Einschränkungen: Harte oder besonders klebrige Speisen, wie Süßigkeiten, könnten die Brackets von den Zähnen lösen. Die festen Produkte, wie Karotten, sollten daher lieber klein geschnitten werden und klebrige Lebensmittel vermieden werden. Gerade letzteres ist für Kinder oft nicht leicht.

Unterstützung der Kinder durch die Eltern


Vater und Mutter sollten das Kind von Anfang an auf seinem Weg begleiten und mit seinen etwaigen Sorgen niemals allein lassen. Die Eltern sollten dem Kind genau zeigen, wie die Zahnspange eingesetzt und gereinigt wird. Außerdem sollten Eltern ihrem Kind immer wieder Mut zusprechen und es motivieren, speziell wenn es von anderen Kindern gehänselt wird. Das vorbildliche Engagement des Kindes können Eltern durch Belohnungen, wie beispielsweise den Besuch eines Freizeitparks honorieren. Die Investition in die Unterstützung des Kindes lohnt sich natürlich auch hier: Viele Kinder blühen nach einer Behandlung durch eine Zahnspange auf, wenn sie sich das erste Mal ohnen Spange und mit korrigiertem Zahnstand im Spiegel sehen.


Gesunde Kinderfüße

Foto: Pixabay

Schuhe müssen passen. Das gilt ganz besonders für zarte Kinderfüße, die noch wachsen und leicht verformbar sind. Laut einer repräsentativen Umfrage des Apothekenmagazins „Baby und Familie“ beherzigen diesen Grundsatz die meisten Eltern.

In der Studie gaben 78,5 Prozent der Befragten mit Kindern im Haushalt an, beim Nachwuchs immer auf gut passende Schuhe zu achten. Dabei bedeutet dies nicht zwangsläufig, dass es sich immer um neue Schuhe handelt: Immerhin ein Fünftel (21,0 Prozent) der Mütter und Väter erklärt, dass ihre Kinder schon mal gebrauchte Schuhe von Geschwistern oder Freunden auftragen würden.
Wie wichtig gut sitzendes Schuhwerk in der Kindheit für das spätere Leben ist, führt ein weiteres Ergebnis der Untersuchung vor Augen: Rund jeder Siebente (14,0 Prozent) in der Altersgruppe 70 plus führt seine heutigen Fußprobleme darauf zurück, dass er als Kind häufig zu enge Schuhe tragen musste.

Quelle: Repräsentative Umfrage des Apothekenmagazins „Baby und Familie“ durchgeführt von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 2.150 Personen ab 14 Jahren.


Vorsicht bei Thunfisch!

Foto: Pixabay


Thunfisch aus der Dose ist beliebt – aber leider nicht ganz ungefährlich.
ÖKO-TEST warnte bereits in 2011 vor dem hohen Quecksilbergehalt des Meeresbewohners.
Das giftige Schwermetall wird im Laufe des Lebens nach und nach in seinem Fleisch angelagert.
Schwangere und stillende Frauen sollten deshalb nur wenig oder besser gar keinen Thunfisch zu sich nehmen.











Die Schule der Zukunft ...

... gibt es bereits. Auch in Deutschland gibt es eine vielfältige Schullandschaft und viel Bewegung bei den pädagogi-

schen Ansätzen.

Eltern sind oft verunsichert und wüßten gern Näheres über die verschiedenen schulischen Angebote. Eine Orientie-

rung zum Thema Schulreform und ausführliche Darstellungen der wichtig-

sten Schulformen in Deutschland bietet unser Bookazine "Schule". Jetzt erhältlich als E-book und als Print im Buchhandel.


Hier können Sie ein Exemplar erwerben.

 

Ihr Kind hat nur eine Schulzeit - machen Sie das Beste daraus!

 

 


Sehr witzig!

 

 "Was versteht man unter einem Lichtjahr?" testet der Vater seinen Sohn. Der antwortet prompt: "Die Stromrechnung für zwölf Monate!"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Flüsterpost!

 

 

Flüsterpost e.V. -  
Unterstützung für Kinder krebskranker Eltern
Information, Beratung und Begleitung für Erwachsene,
Kinder und Jugendliche.Vertraulich und kostenfrei, bundesweit.
 
Wir leben ausschließlich von Spenden.
Herzlichen Dank für Ihre Solidarität und Unterstützung!
Gemeinsam sind wir stark!  
MVB Mainz, Konto 637 900 010, BLZ 55190000
 

Seitwerteltern netmoms urbia kinder

Presseportal
Kontakt Impressum Sitemap Mediadaten
© 2010 KidsLife Medienverlag GmbH & Co. KG

Willkommen im Elternportal Kidslife! Als Elternratgeber online ist das Portal eine Ergänzung der Zeitschrift „Kidslife“, die vierteljährlich erscheint. „Kidslife“ bietet Eltern, Großeltern und Erziehern, kurz allen Menschen, die mit Babys und Kindern leben, Beiträge zu den Themen Kindergarten, Grundschule, Schule, Erziehung, Bildung, Gesundheit, Freizeit und mehr. Stöbern Sie durch unsere Seiten und lassen Sie sich anregen und informieren. Nutzen Sie die praktische Suchfunktion im Menue oben auf der Seite, um in mehr als 300 Beiträgen Ihr Thema zu finden. Nehmen Sie an den zahlreichen Gewinnspielen teil oder lösen Sie unseren Ratekrimi, der alle zwei Wochen eine neue Nuss zu knacken gibt. Am besten gemeinsam mit Ihren Kindern. Wir freuen uns auch über Ihre Zuschriften und Fragen! Benutzen Sie dazu die Kontaktfunktion im Seitenmenue.