Nach oben

Kidslife-Magazin · Leben mit Kindern

Unbegrenzt surfen in den Ferien?

surfen in den Ferien

Diese Frage beschäftigt viele Eltern und auch die Experten vom Internet-ABC e.V.: Der Griff zu Smartphone, Fernbedienung, Tablet & Co. passiert bei Kindern meist schneller als vielen Eltern lieb ist. Doch wie stellt man sicher, dass Kinder es gerade in der schulfreien Zeit nicht mit der Mediennutzung übertreiben?

„Lust auf Surfen?“ – „Mach ich lieber auf der Couch.“

Zugespitzt ko?nnte dieser Dialog zwischen Eltern und Kind genau so statt- finden. Denn immer ha?ufiger finden Kinder den Griff zu Handy & Co. reizvoller als sich mit „aufwendigen“ Freizeitaktivita?ten zu bescha?ftigen.

Der Trend geht hin zur digitalen Freizeit- bescha?ftigung: Laut einer Studie des Hans- Bredow-Instituts zur „mobilen Internetnutzung im Alltag“ (2015), besitzen bereits 25 Prozent der Sechs- bis 13-Ja?hrigen ein Handy, mehr als die Ha?lfte der Kinder unter acht Jahren sind regelma?ßig online. Gerade in den Ferien fu?hrt dieser vermehrte Gebrauch von mobilen Endgera?ten zu Konflikten. Und das nicht nur bei Kindern. Auch Erwachsene finden seltener den „Aus“-Schalter, Urlaub ohne

WLAN ist fu?r manche sogar ein No-Go. Hinzu kommt, dass Erwachsene teilweise auch schon wa?hrend der Reise Schnappschu?sse in den sozialen Netzwerken posten. Wie sollen Kinder da erkennen, dass die Spielzeit mit Freunden oder Familie immer noch erste Priorita?t haben sollte? Oder andersherum: Sollten sie vielleicht gerade in den Ferien nicht vermehrt das tun du?rfen, worauf sie Lust haben? Fakt ist: Solange die mobilen Endgera?te einen immer gro?ßeren Stellenwert im Leben eines Kindes und somit auch in der Erziehung einnehmen, kommen Eltern an der Frage nach dem richtigen Maß nicht vorbei – vor allem in der Ferienzeit.

Mädchen

TIPPS

Checkliste: Darauf sollten Eltern achten

Vor allem Vorschulkinder beaufsichtigen, mit a?lteren Kindern Medienzeiten festlegen! Kinder nur mit altersgerechten Apps spielen lassen und diese ggf. gemeinsam auswa?hlen!
Passwortsperren in den Einstellungen einrichten, ggf. InApp-Ka?ufe deaktiveren!

Die Kinderschutz-App auf das Smartphone laden und den Kinderbrowser u?ber www.kinderserver-info.de installieren, um unangemessene Inhalte zu vermeiden!
Zu Beginn der Ferienzeit einen Mediennutzungsvertrag mit seinen Kindern vereinbaren. Kostenlos zum Download verfu?gbar unter: www.mediennutzungsvertrag.de!
Auf medienfreie Zeiten hinweisen und diese auch einhalten, z.B. bei Mahlzeiten!
Andere Freizeitaktivita?ten fo?rdern, wie das in der freien Natur, sportliche Aktivita?ten oder auch Kinder- und Jugendfreizeiten!
Gemeinsam als Familie Dinge unternehmen: Radtour, Grill-Nachmittag etc.
Selbst ein Vorbild sein und nicht zu ha?ufig zum Smartphone greifen!

weiterlesen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.