Nach oben

Kidslife-Magazin · Leben mit Kindern

Schreibübungen

2 Schreibübungen von Antje Szillat

Schreibübung: VIEL LESEN

Schnappt dir dein Lieblingsbuch und fange an zu lesen. Aber bewusst!

Schaue dir jede Seite ganz genau an. Wörter, Sätze oder auch ganze Absätze oder Dialoge, die dir besonders gut gefallen, schreibst du am besten gleich in ein spezielles Schreibheft auf.

Aber bitte nicht das ganze Buch, wenn es sich zum Beispiel um Eragon oder Tintenblut handelt. Das würde sicherlich zu lange dauern und zu anstrengend sein. Nein, nehme dir am besten die ersten 20 oder auch 30 Seiten vor. Anschließend schaust du die Wörter, Sätze oder vielleicht auch Absätze genau an und verwahrt sie in deiner „persönlichen Schatzkiste“. Wusstest du, dass viele Autoren schreiben lernen, indem sie in Büchern anderer Schriftsteller lesen – bewusst oder auch unbewusst!

Schreibübung: Wer ist es?

In dieser Übung sollst du eine Person beschreiben. Am besten eine, die im Moment nicht anwesend ist, also nur aus deiner Erinnerung heraus.

Wie sieht sie aus. Wie ist die Farbe ihrer Haare? Was für eine Form haben ihre Augen? Ist sie groß oder eher klein? Wie bewegt sie sich? Wie riecht sie? Über welche Charaktereigenschaften verfügt sie? Was sind ihre Hobbys?

Alles was dir zu dieser Person einfällt, schreibst du auf. Anschließend liest du deine „Personenbeschreibung“ einer Person deiner Wahl vor und lässt sie raten, um welche Person es sich bei deiner Beschreibung handelt. Natürlich muss dem Zuhörer die Person auch bekannt sein.

Viel Spaß und vielleicht entdeckst du dabei plötzlich Dinge oder auch Eigenschaften an dieser Person, die dir bislang noch überhaupt nicht richtig aufgefallen sind.

Antje Szillat

One thought on “Schreibübungen”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.