Nach oben

Kidslife · das Elternmagazin

Guter Schlaf ist wichtig für Kinder!

Guter Schlaf – wichtig für Kinder
Photo by Dakota Corbin on Unsplash

Guter Schlaf ist nicht zu unterschätzen

Immer wieder hört man die Sätze: Ausreichend Schlaf ist wichtig! Ungestörter Schlaf ist wichtig! Jeder weiß es, aber viele verstehen die Wichtigkeit nicht wirklich. Vor allem für Babys und Kinder ist ausreichend und erholsamer Schlaf ein Muss. Nur so kann eine gesunde Entwicklung stattfinden und das Kind gesund bleiben. Es gibt einige Dinge, die zu guten Schlafgewohnheiten des Kindes beitragen, die sich leicht in den Alltag integrieren lassen und die langfristig gesehen das Leben eines jeden heranwachsenden Menschen verbessern.
Guter Schlaf – Kuscheln kann helfen
Photo by Isaac Del Toro on Unsplash

Warum ist guter Schlaf so wichtig?

Eine offensichtliche Folge von Schlafmangel ist die fehlende Konzentration. Das Kind fühlt sich schlapp und auch das Gehirn ist nicht ausgeruht. So kann es Informationen nur langsam aufnehmen und viele Dinge nicht im Langzeitgedächtnis speichern. Dies hat bei den Kindern eine direkte negative Auswirkungen auf die schulischen Leistungen, die bei längerem schlechten Schlaf zu gravierenden Wissenslücken führen können.

Ein weiterer Punkt ist, dass zu wenig Schlaf das Immunsystem schwächt und das Kind schneller krank wird. Auch dies führt zu versäumten Schultagen und ausfallenden Treffen und gemeinsamem Spielen mit Freunden. Auch auf die Laune des Kindes wirkt sich der wenige Schlaf negativ aus. Es ist lustlos und schneller frustriert. Zu Hause oder auch im Kontakt mit Freunden kann dies schnell zu Streit und unnötigen Diskussionen führen.

Besonders bei Kleinkindern und Babys kann zu wenig Schlaf über längere Zeit zu Problemen in der Entwicklung führen und im Laufe der Jahre Krankheiten verursachen.

Giter Schlaf_Geschichte lesen
Photo by Picsea on Unsplash

So hat Ihr Kind eine erholsame Nacht

Bei den vielen negativen Auswirkungen des fehlenden Schlafs sollte man als Elternteil auf das Schlafverhalten des Kindes achten und versuchen, jede Nacht auf mindestens sieben Stunden Schlaf zu kommen. Mit ein paar Tipps und Angewohnheiten ist dies nicht schwer. Sehr wichtig ist es, dass das Kind kurz vor dem Einschlafen keine Medien konsumiert. Dazu gehören Fernseher, Handy, Tablets und Spielkonsolen. Durch die vielen Reize wird das Gehirn aktiviert und das Kind Braucht länger, um zur Ruhe zu kommen und schließlich einzuschlafen.

Auch gemeinsame Rituale vor dem Einschlafen sind wichtig. Diese können zum Beispiel das Vorlesen aus einem Buch oder eine fünfminütige Kuscheleinheit sein. Dabei kann sich das Kind entspannen und auf den Schlaf einstellen. Auch Massagen sind gut für Kinder geeignet und verstärken die Bindung zwischen Elternteil und Kind.

Ebenso sorgt ein warmer Tee mit etwas Honig für ein Gefühl der Geborgenheit und beruhigt jedes Kind, sodass es müde wird und schneller einschläft. Auf große Mahlzeiten vor dem Schlafengehen sollte verzichtet werden.

Kinderzimmer mit Bett
Photo by Daria Shevtsova on Unsplash

Das richtige Bett ist entscheidend

Auch das richtige Kinderbett trägt zum gesunden Schlaf bei. Manche Kinder schlafen lieber in Hochbetten unter der Decke, andere fühlen sich in sicherer Nähe des Bodens wohler. In jedem Fall sollte das Bett groß genug für das Kind sein, sodass es sich ausbreiten kann und während des Schlafens nirgendwo anstößt. Ein einengendes Gefühl kann das Kind leicht am Einschlafen hindern. Außerdem tragen weiche Kissen und eine kuschelige Decke zu einem guten Gefühl bei und steigern den Wohlfühlfaktor.

Aufrufe: 109

Translate »