Nach oben

Kidslife · das Elternmagazin

Hygge – 6 Tipps für Familienglück

Hygge
Foto: Pixabay

Hast Du schon vom Hygge Trend gehört?

Bereits seit geraumer Zeit  erorbert er die Blog-Welt, Instagramm, Pinterest Boards und Magazine und beeinflusst mit dänischer Leichtigkeit das Bild davon, wie wir gerne leben würden.

 

Hygge bezeichnet Gemütlichkeit, jedoch ohne den bräsigen, vielleicht etwas spießigen und uncoolen Anklang, den das Wort hierzulande begleitet. In Dänemark ist Hygge, ausgesprochen wie “Huge” keine kurzlebige Welle, sondern eine Praktik mit Tradition, die das Leben im Land maßgeblich prägt und auch großen Einfluss auf den Umgang mit Kindern hat.

Hygge
Foto: Pixabay

Schon seit 40 Jahren gilt das kleine Dänemark als eins der glücklichsten Länder der Erde – ein Umstand, der sich ganz natürlich auch auf Familien auswirkt. Die Art, wie Menschen in Dänemark aufwachsen und wie sie ihre Kindheit erleben, spielt eine große Rolle dabei. Glückliche Kinder werden glückliche Eltern, so setzt sich der kraftvolle Kreislauf fort. Eine tragende Säule der dänischen Art Kinder zu erziehen, ist Hygge.

Im Grunde versteht man darunter, “eine gemütliche, genüssliche Zeit miteinander”, meistens mit Familie oder guten Freunden. Es klingt eigentlich einfach und geradeaus, doch Hygge wirklich in die Praxis umzusetzen erfordert schon etwas Einstimmung,Vorbereitung und Umdenken. Doch wem das gelingt, der erfährt durch Hygge eine deutliche Steigerung des Wohlbefindens.

Wie können wir mehr Hygge in unser Leben mit Kindern bringen?

Sechs Tipps für Familien, um sich das Glücksgefühl aus Dänemark nach Hause zu holen

Hygge
Foto: Pixabay

 

1. Erschaffe eine behagliche Atmosphäre

Hygge
Foto. Pixabay

Eine stimmungsvolle, sinnlich ansprechende Atmosphäre ist bei Hygge sehr wichtig. Kerzen, anzünden, vielleicht einer schönen, ruhigen Gitarren- oder Klaviermusik lauschen, in aller Ruhe eine feine Mahlzeit zubereiten und sich einstimmen auf die Menschen, die diese Zeit mit Dir teilen. Den hier geht es um die Gemeinschaft – um die Familie oder den Clan.

2. Verzichte während dieser Zeit ganz bewusst auf elektronische Medien.

Hygge
Foto. Pixabay

Leg die Smartphones, Tablets,  E-Books und Video-Spiele beiseite, am besten in einen anderen Raum. Denn sie zerstreuen unsere Aufmerksamkeit, die wir in dieser Zeit ganz unserer Umgebung und unseren Mitmenschen zukommen lassen.

 

3. Verzichte auf Beschwerden, Nörgeleien, Klatsch über andere und jede Form von Negativität in Sprache und Verhalten

Hygge
Foto: Pixabay

Stell dir vor, daß Hygge so etwas wie ein psychologischer Raum ist, den Du betrittst und in dem sich alle geliebt und sicher zusammen fühlen können. Niemand sollte seine Antenne auf “Hab acht” schalten müssen, oder sich defensiv, aggressiv oder in Konkurrenz mit anderen fühlen.
Bevor Du also den Hygge-Raum betrittst, lass all deine Negativität, die Sorgen, Probleme mit anderen und allen Stress vor der Tür. Es gibt jede Menge Zeit im Leben, in der sich alle nach Herzenslust beschweren können – über die Arbeit, die Ehepartner, die Kinder, die Politik oder die Nachbarn. Auch genug Zeit, in der jeder erfüllt von sich sein kann, egoistisch, angeberisch oder rechthaberisch. Aber diese Zeit ist nicht jetzt. Hygge ist reserviert um gemeinsam den Moment zu feiern.
Gespräche über die nächste Wahl, über Religion oder die Scheidung in der Familie sind nicht “hyggelig”.

 

4. Vergesst nicht das „Wir-Gefühl“

Hygge
Foto. Pixabay

Bei Hygge zählt die Gemeinschaft, dass man Dinge zusammen tut und genießt, egal ob es ums Kochen, Tischdecken oder Abwaschen geht. Niemand sollte den “schwarzen Peter“ haben und Arbeit tun müssen, die andere nicht tun wollen. Auch ganz mondäne Aufgaben wie Fegen oder Abtrocknen kann man genießen, wenn man sie dazu benutzt, bewusst und glücklich zu sein.

 

5. Genießt selbst erzählte Geschichten, Spiele und Hausmusik

Hygge
Foto. Pixabay

Zusammen backen, ein Feuer im Kamin anzünden, lustige Spiele spielen, musizieren, Geschichten erzählen ist “hyggelig”.
Teilt lustige und interessante Erinnerungen und Geschichten aus eurem Leben und aus der Vergangenheit.
Das ist eine schöne Gelegenheit, das Gefühl der Zusammengehörigkeit zu stärken und sich am gemeinsamen Familienschatz zu erfreuen.
Spiele zu spielen ist auch eine tolle Gelegenheit, gemeinsame Zeit erlebnisreich und lustig zu gestalten. Egal ob es um Kartenspiele oder Ballspiele geht, ob draußen oder drinnen.
Und wann habt ihr das letzte Mal zusammen gesungen? Die meisten Familien tun das nur an Weihnachten – aber warum eigentlich? Singen macht einen Riesenspaß, die Dänen lieben es.

6. Denke daran, Hygge ist nur gewissen Zeiten vorbehalten

hygge
Foto: pixabay

Bevor Dir all die Nettigkeit und Gemütlichkeit auf die Nerven gehen, denk daran, dass Hygge nur in bestimmten Zeiten stattfindet. Kinder lieben und brauchen diese “dramafreien” Zeiten mit der Familie. Mit der Zeit gehören sie wie selbstverständlich zum Leben und sorgen immer wieder dafür, dass man schöne Erlebnisse miteinander teilt. Wenn Deine Kinder erwachsen sind, praktizieren auch sie Hygge mit ihrer Familie. Ein wundervoller Brauch, der schöne, positive  Erinnerungen schafft.

Hygge ist wie eine Oase, in der man Herz und Seele wieder aufladen und stärken kann. Im Gegensatz zum Konzept der Achtsamkeit, in dem es vor allem um uns selbst geht, ist Gemeinschaft der Schlüssel zu Hygge. Probiert es aus und habt eine wundervolle Zeit!

Übrigens: Hier könnt ihr den Hygge-Eid downloaden. Er hilft vielleicht dabei, sich immer wieder an Hygge zu erinnern.

Bücher zum Hyggigwerden:

Hygge – ein Lebensgefühl, das einfach glücklich macht,

von Meik Wiking, Lübbe, 20 €

von Louisa Thomsen Brits und Leena Flegler

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen