Nach oben

Kidslife-Magazin · Leben mit Kindern

Viva la Pasta! – 4 gute Gründe für Nudelfans

 al-rio-all-rio-1036374_1280

Nicht nur lecker, sondern auch gesund!

Spaghetti mit Tomatensauce, Tortellini mit Sahnesauce oder Tagliatelle mit frischem Spinat – dass Pasta lecker sind, weiss jedes Kind. Doch Low-Carb-Diäten sind angesagt und viele Erwachsene sind bemüht, die Kohlenhydrate in ihrer Ernährung reduzieren oder gar ganz zu streichen. Aber ist es wirklich sinnvoll, auf das schnelle Essen, das dazu noch der ganzen Familie schmeckt, zu verzichten? Bikini-Figur hin oder her, es gibt einige gute Gründe, es eher mit Sophia Loren zu halten, die seit jeher auf die Spaghetti-Diät schwört.

1. Pasta machen fit

Wer regelmäßig Sport treibt, weiss: um gut zu funktionieren, braucht unser Körper eine regelmäßige Energiezufuhr. Und nichts unterstützt uns so gut dabei, ein anstrengendes Workout oder den Alltag mit Kindern durchzuhalten, wie Kohlenhydrate. Effektiver als Proteine oder Fett bilden sie eine gesunde Basis für den Aufbau von Muskeln. Ohne Kohlenhydrate kann das Training sogar nach hinten losgehen, denn wenn die Glykogenspeicher leer sind, muss die Energie aus der bereits vorhandenen Muskelmasse herhalten, die dadurch geringer wird. Besser ist es, proteinreiche Nahrung nach dem Training essen.

2. Pasta machen glücklich

Beim Stichwort “Comfort food” stehen Pasta ganz oben auf der Liste – und das nicht ohne Grund. Beim Verzehr von Kohlenhydraten wird nämlich das Glückshormon Serotonin gebildet.
Laut einer Studie des „Archive of Internal Medicine“, die ein Jahr lang Menschen untersuchte, die eine Low-Carb-Diät einhielten und solche, die ganz normal Kohlenhydrate verzehrten, waren die Probanden der zweiten Gruppe glücklicher und hatten seltener unter Stimmungsschwankungen zu leiden als die der ersten Gruppe.

3. Pasta machen schlau

Ein gutes Erinnerungsvermögen und ein scharfer Verstand sind auch eine Nebenwirkung von regelmäßigem Pasta-Genuss. Bei einer Studie der „British Nutrition Foundation“ stellte sich eine Gruppe von Frauen, die für eine Woche eine Low-Carb-Diät eingehalten hatten, diversen Erinnerungs-Tests. Dabei schnitten sie  deutlich schlechter ab als die andere Gruppe, die regelmäßig Kohlenhydrate gegessen hatten.

4. Pasta sind gut fürs Herz

Eine Langzeit Studie über 25 Jahre an der schwedischen Universität Göteborg ergab, dass der Verzicht auf hochwertige Kohlenhydrate (zum Beispiel Vollkornprodukte) den Cholesterin-Spiegel ansteigen lässt. Auch laut  Fachmagazin „British Medical Journal“ soll das Risiko für Herz-Kreislauf-Krankheiten wie Herzinfarkt oder Schlaganfall steigen, je eiweißreicher und kohlenhydratärmer man sich ernährt.

 

„In cucina con amore“

Wer mehr persönliche Einblicke in Küche und Ernährung von Diva Sophia Loren haben möchte, wird in einer Neuauflage Ihres Buches aus den 70er Jahren fündig.  Die italienische Diva, die auch mit 80 noch schön ist, verrät Küchengeheimnisse und erzählt von kleinen Dinnern mit großen Stars.

viva la pasta

Foto oben: Pixabay

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.