Nach oben

Kidslife · das Elternmagazin

Produkttest: Blueair-Luftreiniger Modell Blue 3410

BLUEAIR_Luftreiniger_KidsLife_11
Foto: MVS/KidsLife

Luftverschmutzung schadet unser aller Gesundheit, aber Kinder sind besonders gefährdet.

Eine frühe Belastung durch Luftverschmutzung erhöht das Risiko für Störungen der neurologischen Entwicklung, verminderte Lungenfunktion, Asthma und Lungeninfektionen sowie das Risiko chronischer Erkrankungen im Erwachsenenalter. Das gilt sogar schon für die Zeit im Mutterleib. Sind die Kinder erst einmal auf der Welt, atmen sie aufgrund eines höheren Ruhestoffwechsels deutlich schneller als Erwachsene – Säuglinge dreimal so viel und Sechsjährige doppelt so viel. Dadurch nehmen sie im Verhältnis zu ihrem Körpergewicht mehr Luft und so auch mehr Schadstoffe auf. Deshalb ist es für uns als Eltern wichtig, auf eine gute Luftqualität in unseren Räumen zu achten und wir haben uns nach modernen Luftreinigern umgeschaut.

Das Versprechen des Herstellers: Bessere Luftqualität mit Blueair

BLUEAIR_Luftreiniger_KidsLife_5
Foto: MVS/KidsLife

Luftreiniger von Blueair entfernen durch Luft übertragene Schadstoffe und reduzieren deutlich die aus dem Atmen verunreinigter Raumluft entstehenden gesundheitlichen Risiken.

  • Reduziert wirksam Aerosole und Viren in der Raumluft
  • Hochwirksam durch patentierte HEPASilent® Technologie
  • Reduziert viele weitere Schadstoffe wie Allergene und Feinstaub
  • Hohe Luftaustauschrate
  • Ionisierung der Raumluft
  • Ohne Chemie, Ozon, bedenklicher UV sowie UV-C Strahlung
  • In Zeiten von Grippe- oder Coronawellen kommt dem Schutz der Gesundheit nochmal eine besondere Bedeutung zu. Luftreiniger von Blueair können hierfür einen wichtigen Beitrag leisten. Die HEPASilent™-Technologie liefert besonders gute Ergebnisse.
  • Zwar wurde noch nicht explizit auf den Covid-19 Virus getestet, aber im Test mit vergleichbaren Viren wurden 99% der in der Luft befindlichen Viren und Bakterien eingefangen. Interne Tests zeigten, dass die getesteten Viren nicht nur eingefangen, sondern auch neutralisiert, also abgetötet, wurden.
  • UVP: ca. 300 Euro

KidsLife-Produkttest: Blueair-Luftreiniger

BLUEAIR_Luftreiniger_KidsLife_1
Foto: MVS/KidsLife

Martina mit Hilfe von Milla, 2 und Janno, 5 aus Mainz haben das Modell Blue 3410 von Blueair für Euch getestet.

Wie gefällt Dir der Blue 3410 auf den ersten Blick?

Gut! Er ist größer, als wir dachten, aber er wirkt er auf Anhieb attraktiv – wie ein schönes Designobjekt, das sich unauffällig in unsere Wohnung integrieren lässt.

BLUEAIR_Luftreiniger_KidsLife_3
Foto: MVS/KidsLife

Wie beurteilst Du das Design und die Qualität?

Das moderne, zeitlose Design in grau und weiß sieht chic aus. Auch die Kombination aus grauer Stoffverkleidung und weißer, glänzender Oberfläche gefällt mir. Durch die textile Oberfläche bekommt der Luftreiniger eine warme Anmutung, irgendwie freundlicher. Die Kinder sind fasziniert von der blütenartigen Ausstanzung oben, die über dem Filter sitzt.

BLUEAIR_Luftreiniger_KidsLife_10
Foto: MVS/KidsLife

Lässt der Luftreiniger sich gut bedienen und kann Jeder auf Anhieb damit umgehen?

Ja, er geht auf leichten Fingerdruck an und aus und genau so einfach lassen sich am selben Knopf die drei Stufen hoch oder hinunterregeln. Wirklich kein Problem.

BLUEAIR_Luftreiniger_KidsLife_2
Foto: MVS/KidsLife

Wie war die Erfahrung mit dem Luftreiniger in der Wohnung? Hat sich die Qualität der Luft in einer für Euch spürbaren Weise verändert?

Seit einigen Jahren macht mir Heuschnupfen sehr zu schaffen, besonders am Morgen. Diese Beschwerden haben sich durch den Luftreiniger schon erheblich gebessert. Generell habe ich den Eindruck, dass die Luft im Schlafzimmer frischer bleibt. Auch Gerüche aus der Küche werden schnell neutralisiert.

BLUEAIR_Luftreiniger_KidsLife_6
Foto: MVS/KidsLife

Auch möchte ich, gerade jetzt in Pandemie Zeiten sicher stellen, dass wir alle möglichst einwandfreie Luft atmen. Zu wissen, dass das Gerät etwa 99% der in der Luft befindlichen Viren und Bakterien einfangen kann verschafft ein gutes Gefühl, auch wenn mal ein Kind zum Spielen kommt oder ein Kunde uns im Home-Office besucht.

Tatsächlich hilft der Blueair dabei, die Allergieerscheinungen zu lindern, ich muss nur darauf achten dass, wenn er in Betrieb ist, Türen und Fenster geschlossen bleiben. Ich war erleichtert, dass er bei uns in sehr kurzer Zeit auf Blau schaltet, und wir somit sehen können, dass mit unserer Raumluft alles in Ordnung ist.

BLUEAIR_Luftreiniger_KidsLife_3
Foto: MVS/KidsLife

Was ist Euch besonders aufgefallen?

Dass er so leise ist und uns weder beim Arbeiten noch beim Entspannen stört. Mein Mann ist sehr geräuschempfindlich und noch nicht einmal er hat sich beschwert.

Was findet Ihr besonders praktisch?

Dass er so leicht ist! Man kann ihn ganz einfach von einem Teil des Hauses in den anderen mitnehmen und so überall von ihm profitieren.

BLUEAIR_Luftreiniger_KidsLife_8
Foto: MVS/KidsLife

 

Wie findet Ihr das Preis-Leistungsverhältnis?

Der Blueair – besonders in dieser Größe – hat schon seinen Preis, doch ich würde sagen, dass er, besonders für Familien die auf unbestimmte Zeit fast alles gemeinsam Hause machen, eine Investition ist, die sich lohnt.

Würdet Ihr den Blueair Luftreiniger weiter empfehlen?

Ja, wir halten ihn für empfehlenswert.

 

 

Weitere Informationen zu den Produkten von Blueair hibt es hier.

Translate »