Nach oben

Kidslife · das Elternmagazin

Schulkinder optimal unterstützen – mit Schreibtischen, die mit ihnen wachsen

Bild von rawpixel auf Pixabay

Text: Ralf Amberg

Wenn Kinder ins Vorschulalter kommen, denken die meisten Eltern darüber nach, ihnen im Kinderzimmer einen geeigneten Arbeitsplatz einzurichten. Malen, Zeichnen, Spielen, erste Schreibübungen und dann die täglichen Hausaufgaben – für all das ist es gut, wenn der Nachwuchs einen Schreibtisch bekommt, der genau zu seiner Größe und Sitzhöhe passt. Damit die Investition in ein geeignetes Möbel aber nachhaltig ist und möglichst lange Freude und Unterstützung bietet, lohnt es sich, in einen Schreibtisch zu investieren, der mitwächst und möglichst ergonomisch ist, also dabei hilft, eine rückenfreundliche Haltung einzunehmen.

Wir werden immer größer – und unser Tisch wächst mit!

Kinder wachsen schnell – das wissen alle Eltern. Schon ab dem 5. Lebensjahr kommen jährlich etwa 7 cm Körpergröße dazu. Kleidung und Schuhwerk müssen daher in regelmäßigen Abständen erneuert und größer gekauft werden, damit sie das Kind nicht einengen und stören. Auch eigens für Kinder gefertigte Möbel werden schnell zu klein – es sei denn, sie lassen sich verstellen und den wachsenden Gliedmaßen immer wieder neu anpassen.

Bild von free stock photos from www.picjumbo.com auf Pixabay

Ergonomische Schreibmöbel schonen den Rücken und helfen beim Lernen

Mitwachsende Möbel ermöglichen eine gesunde Haltung und bessere Konzentration beim Arbeiten. Da sie das Kind über viele Jahre hin begleiten, lohnt es sich für Eltern, beim Kauf in gute Qualität zu investieren. Hochwertige, nach ergonomischen Gesichtspunkten gefertigte Schreibmöbel helfen dabei, Rückenprobleme von Anfang an zu vermeiden und sind zudem langlebig und nachhaltig. Doch Achtung: Damit auch der beste Schreibtisch wirklich ergonomisch ist und bleibt, muss die Körpergröße des Kindes regelmäßig überprüft – und die Höhe des Tisches, sowie des passenden Stuhles in Abständen neu eingestellt werden.

Bild von Juraj Varga auf Pixabay

Funktional und mit Spaßfaktor – so lieben Kinder ihren Arbeitsplatz

Während für Eltern Funktionalität, Nachhaltigkeit und Ergonomie ganz im Vordergrund stehen, wenn es um die Auswahl eines neuen Schreibtisches geht, ist es Kindern wichtiger, wie das neue Möbel in ihrem eigenen Reich aussieht. Um Begeisterung zu wecken und dem Nachwuchs möglichst viel Freude zu machen ist es sinnvoll, den Kindern mehrere Modelle zu zeigen und es, was Farbe und Design betrifft, auch nach seinen Wünschen zu fragen. Wer seinen Arbeitsplatz liebt, wird lieber und öfter daran sitzen – und Erfolge beim Lernen stellen sich fast von selbst ein. Damit der Schreibtisch ablenkungsfreies Lernen ermöglicht, muss er natürlich auch regelmäßig aufgeräumt werden und über sinnvolle Ablageflächen und Stauraum verfügen, etwa in Form von Rollcontainern. Um ein gutes System und Routinen zu entwickeln, brauchen Kinder die Hilfe ihrer Eltern. Doch sind diese erst mal zur Gewohnheit geworden, helfen sie ganz enorm dabei, selbstständig und erfolgreich zu arbeiten.

Tipp: Du willst keine Massenware, sondern bist auf der Suche nach solide gemachten, erschwinglichen Möbeln? Höhenverstellbare Schreibtische, passende Stühle und viele andere Artikel für Kinder- und Jugendzimmer gibt es z. B. bei Möbel Eins, dem symphatischen Familienunternehmen mit hauseigener Werkstatt. Von Anfang an auf Kindermöbel spezialisiert stand die Idee, gesunde und hochwertige, dabei aber günstige Möbel herzustellen für Kurt und Rita Blüml im Vordergrund, als sie 1993 ihren Betrieb gründeten. Inzwischen wurde das Sortiment stark erweitert und der Möbel-Eins Onlineshop liefert zuverlässig und kostenfrei an Kunden in ganz Deutschland.. Sogar individuelle Wunsch-Möbel nach Maß können in der eigenen Schreinerei gefertigt werden.

 

 

 

Aufrufe: 88

Translate »